Ein Erfolgsrezept

Digitales Glücksspiel optimal regulieren

Lizenzierung und Kanalisierung als Grundlage eines sicheren Online Casinomarktes

Genauso wie der Staat andere Branchen und Märkte überwacht, reguliert und vor unlauteren Absichten schützt, sollte auch das stetig wachsende Online Glücksspielangebot von der deutschen Politik genauer unter die Lupe genommen und Regularien unterworfen werden. Zwar ist die Durchsetzung dieser Forderung komplex und benötigt Zeit, jedoch zeigen Erfahrungswerte aus anderen EU-Staaten, dass eine Legalisierung – und damit Kontrolle des Online Glücksspiels – durchaus erfolgreich ist. Staaten wie Dänemark oder Großbritannien schaffen so mit ihren Konzepten den Interessenausgleich zwischen Verbraucherinnen und Verbrauchern, staatlichen und privaten Glücksspielanbietern und den Schutzinteressen des Staates.

Auch in einem wirtschaftlich starken Land wie Deutschland lohnt es sich, ausgetretene Pfade zu verlassen und den Weg zu einer digitalen Glücksspielregulierung einzuschlagen. Die Studie zur Evaluierung des Glücksspielstaatsvertrags (Hrsg.: Haucap, Nolte, Stöver) weist in diesem Zusammenhang einige bemerkenswerte Ergebnisse auf: So gilt die Kanalisierung als Grundvoraussetzung für einen regulierten Markt mit ausreichendem Verbraucherschutz.

Eine kontrollierte Öffnung des Online-Glücksspielmarktes führt weder zum Anstieg der Suchtprävalenz, noch verliert der Staat die Kontrolle. Im Gegensatz dazu erhält er durch Regularien und technische Kontrollmöglichkeiten einen besseren Überblick über das Marktgeschehen und kann sowohl Spielerinnen und Spielern als auch Anbieterinnen und Anbietern jenen Schutz bieten, den sie benötigen.

Bausteine eines sicheren Online Casinomarktes

Mehr erfahren zum Thema:

Durch die Regulierung wird der Online Glücksspielmarkt sicher – für Spielerinnen und Spieler und den Staat."


Dr. Dirk Quermann, Präsident des DOCV