„Der Schwarzmarkt wird erheblich sein!“ – Deutscher Online Casinoverband befürchtet Scheitern des Glücksspielstaatsvertrags

15. März 2020

„Der Schwarzmarkt wird erheblich sein!“ – Deutscher Online Casinoverband befürchtet Scheitern des Glücksspielstaatsvertrags in der Praxis

Kiel. Beim 18. „Symposium Glücksspiel“ der Forschungsstelle Glücksspiel an der Universität Hohenheim werden in den nächsten beiden Tagen aktuelle Aspekte des Glücksspielwesens in Deutschland diskutiert. Eines der Hauptthemen: die Besteuerung von Online-Glücksspielangeboten, denn ab 1. Juli sind virtuelle Automatenspiele, Online-Poker und Online-Casinospiele in Deutschland erstmals erlaubnisfähig. Doch Wissenschaftler, Branchenvertreter und Anwälte befürchten, dass die aktuellen Besteuerungspläne den Glücksspielvertrag in der Praxis scheitern lassen.


Dr. Dirk Quermann, Präsident vom Deutschen Online Casinoverband warnt: „Das Scheitern des Glücksspielstaatsvertrags zeichnet sich schon ab noch ehe er überhaupt in Kraft getreten ist. Denn die Pläne für die Besteuerung machen die lizenzierten Angebote unattraktiv. Die Spieler*innen flüchten dann zu unlizenzierten Schwarzmarktanbietern. Jedes zweite Angebot könnte dann ein illegales sein.“


Hinzu käme eine Fülle restriktiver Regelungen für die Spiele selbst, die die Attraktivität der stark minderten, so Dr. Quermann. „Leidtragende dieser marktfernen Regulierung werden die Verbraucher*innen sowie die lizenzierten Anbieter sein“, prognostiziert der DOCV-Präsident. Er fordert: „Wir brauchen eine Besteuerung, die die Kanalisierung der Verbraucherinnen und Verbraucher in den legalen Markt fördert, statt sie zu behindern.“ Zudem fordert der DOCV einen Start der Lizenzvergabe mit Inkrafttreten des Glücksspielstaatsvertrages am 1. Juli. „Jede Verzögerung bei der Lizenzvergabe ginge zu Lasten der regulierungswilligen Anbieter und der Verbraucherinnen und Verbraucher“, so Dr. Quermann.


Über den DOCV
Der Deutsche Online Casinoverband ist ein Zusammenschluss der führenden von in der EU lizenzierten und in Deutschland regulierungswilligen Unternehmen, die in den Bereichen der Entwicklung und dem Betrieb von Online-Casinos tätig sind. Das übergeordnete Ziel des Verbands ist das Hinwirken auf eine tragfähige und rechtssichere Regulierung für Online Casinoangebote in Deutschland. Er versteht sich als politisches Sprachrohr der Branche und vertritt die Interessen und Anliegen seiner Mitgliedsunternehmen gegenüber Politik, Medien und Gesellschaft.


Pressekontakt:
Deutscher Online Casinoverband e.V. (DOCV)
info@casinoverband.de
www.casinoverband.de