Ein regulierter Glücksspielmarkt

Legal und sicher online spielen

Ein regulierter digitaler Glücksspielmarkt

In einer zunehmend online ausgerichteten Welt hat sich das Glücksspielangebot neben stationären Spielmöglichkeiten auf das Internet verlagert. Mit dem neuen Glücksspielstaatsvertrag sind nun erstmals bundesweit virtuelle Automatenspiele und Online-Poker erlaubnisfähig. Die Nachfrage nach Online-Glücksspielen und insbesondere Online Casinoangeboten in Deutschland ist groß. Die Neuregulierung des Glücksspiels erfolgt unter der Maßgabe, ein verantwortungsvolles und sichereres Glücksspiel im Internet zuzulassen.
 
Nur ein starkes legales Online-Glücksspielangebot wird von den Verbraucher:innen akzeptiert. Und genau dafür setzt sich der DOCV ein, damit Online-Glücksspielangebote zum sicheren Spielraum werden – für den Staat und für Spieler:innen.

Spielerschutz in einem regulierten digitalen Glücksspielmarkt

Mit der Legalisierung von Online Casinos wird dieser sehr begehrte Markt nicht nur sichtbar, sondern auch kontrollierbar und sicher: Lizenzierungen helfen Spieler:innen dabei, vertrauenswürdige von illegalen Anbieter:innen zu unterscheiden, und nehmen „schwarzen Schafen“ die bisher unberührte Plattform für rechtswidrige Tätigkeiten. Maßnahmen wie beispielsweise anbieterübergreifende Sperrmöglichkeiten sorgen für eine kontrollierte Suchtprävention. Vergehen wie Geldwäsche oder die Verwendung illegaler Spiele-Softwares können außerdem nachvollzogen und entsprechend geahndet werden.

Kontrolle über den Glücksspielmarkt und Sicherheit für Endverbraucher:innen von Online Glücksspielangeboten können durch technische Vorgaben und den Einsatz zentraler Systeme vollumfänglich gewährleistet werden.

Die notwendige Registrierung beim Online-Spiel trägt wesentlich dazu bei, Minderjährige und gesperrte Spieler:innen zu schützen, da diese kein Spielkonto anlegen können. Identifizierung bedeutet die Prüfung der Identität von Spieler:innen. Ein Spielkonto lässt sich nur mit einem amtlichen Dokument einrichten. Die Authentifizierung hingegen stellt bei jeder Anmeldung sicher, dass tatsächlich nur derjenige spielt, der über das Spielkonto verfügt. Hierbei erfolgt auch ein Abgleich mit dem bundesweiten anbieter- und spielformübergreifenden Sperrsystem Oasis.

Suchtprävention im Online Glücksspiel

Ein zentrales, bundesweites, spielform- und anbieterübergreifendes Sperrsystem ist notwendig, damit sich suchtgefährdete Spieler:innen sperren lassen können.

Neben dem Einsatz von kompetentem und regelmäßig geschultem Personal funktionieren Spielerschutz und Suchtprävention beim Online-Glücksspiel zusätzlich technisch – und dadurch höchst individuell und effektiv. Hocheffiziente Monitoring-Systeme fordern Nutzer:innen bei Bedarf zur Reflexion ihres Spielverhaltens auf. Sie werden auch genutzt, um frühzeitig eine mögliche Spielsucht zu erkennen und Hilfsangebote zu machen. Darüber hinaus können sich Spieler:innen selbst zu jeder Zeit einen Überblick über ihre Ausgaben und ihr Spielverhalten verschaffen.

Limitsysteme im Online Glücksspiel

Limitsysteme im Online Glücksspiel sind ein probates Mittel, damit Verbraucher:innen ihr Spielverhalten bewusst reflektieren können. Die wissenschaftliche Forschung kommt zu dem eindeutigen Ergebnis, dass es sich um verpflichtende aber stets individuelle, d.h. von Spieler:innen selbst zu bestimmende Limits handeln sollte. Derart ausgestaltete Systeme haben sich in anderen europäischen Ländern bereits bewährt und führen dazu, dass die Spieler:innen ihr Ausgabeverhalten reflektieren.

Eine pauschale Festlegung auf ein Maximallimit wie es der jetzige Glücksspielstaatsvertrag vorsieht bildet hingegen nicht die individuellen Verhältnisse der Spieler:innen ab und unterstützt auch nicht die eigene Reflektion.

Spielerschutz durch technische Systeme im Online Casino